PAULE

Paule zu treffen, ist wie bei einer frischen Brise an einem heißen Sommertag am Meer entlang zu spazieren. Sie sprüht vor Energie, hat immer tausend Dinge zu erledigen und ist fast immer bei bester Laune. Paule ist ein Wirbelwind mit vielen Talenten.

Eines dieser Talente ist die Schauspielerei und viele kennen sie seit fast 20 Jahren als „Alex Holtkamp“ aus der TV-Reihe „Wilsberg“ an der Seite von Leonard Lansink, Rita Russek und Oliver Korritke oder an der Seite von Christian Kohlund als „Dominique Kuster“ in „Der Zürich-Krimi“.

Aber auch die Musik hatte schon immer einen festen Platz in Paules Herzen. Und nun wurde der musikalische Herzschlag lauter, mutiger und auch ein wenig aufgeregter, denn es fühlte sich fertig an: Paules erstes Album ist bereit zum Abflug.

Das Werk heißt schlicht „Paule“, weil jeder Song auf dem Album ganz persönlich ist. Es ist alles selbst erlebt, selbst gefühlt und selbst erzählt. Alles, bis auf „Lalala“. Für dieses Lied hat sie eine Ausnahme gemacht, weil sie es so gerne mag und es sie schon so lange begleitet.

Ihrer Verliebtheit in die deutsche Sprache ist es zu verdanken, dass sie ihre Texte auch in ebendieser niederschreibt. Sie erzählen von Liebe in jeder Form. So wird zum Beispiel in dem rhythmischen Sixties-Beat-Song „Marie“, eine Neiderei als Bewunderung entlarvt oder mit der vom Herzschlag getriebenen Hymne „Liebe und Schmerz“ ein emotionaler Appell an unsere Nächstenliebe gerichtet. „Nie verzeihen“ beschreibt auf ergreifende Weise das Ende einer Freundschaft und „Diva Berlin“ die Liebe zu der Stadt, in der sie sich zu Hause fühlt.

Ihre Texte lassen uns teilhaben an den Dingen des Lebens, so wie Paule sie sieht.

Manchmal samtweich mit dezent rauchiger Note, manchmal kraftvoll führt uns Paules wunderschöne Stimme durch ihre Songs mit Melodien, die einem nicht mehr aus dem Kopf gehen.

Bei der Umsetzung ihrer Ideen hat sie sich mit Wayne Jackson und Roland Spremberg namhaften Beistand geholt. Zum Glück verbindet sie mit beiden schon seit vielen Jahren eine enge Freundschaft. Dieses blinde Vertrauen war ein elementarer Bestandteil bei der Umsetzung ihrer Ideen zu den Songs, die jetzt auf dem fertigen Album zu hören sind.

Roland Spremberg, dessen Vita sich liest wie das Who’s who der Musikszene, begleitete die Anfangsphase des Albums als wichtigster Berater und auch Co-Komponist. Auf den entscheidenden letzten Metern war Wayne Jackson, mit dem Paule bereits bei Bela B gemeinsam auf der Bühne stand, Beistand und Impulsgeber. Mit Wayne feilte sie am letzten Schliff des Albums bis hin zur fertigen Produktion. Für den Song „Du machst mich schön“ hat sich Paule von Suso Richters Klaviervirtuosität tragen lassen.

Nachdem sie in den vergangenen Jahren u. a. mit Bela B oder Jan Plewka musikalisch kooperierte, steht Paule nun wieder selbst im Zentrum der Bühne. Mit ihrer Musik, die, vertraut und doch charmant einzigartig, untermalt von hinreißendem Gitarrensound, sanften und treibenden Beats, wunderschönen Streicherarrangements und berührenden Gesangsmelodien in ihre ganz persönliche Welt einlädt - die Welt von Paule.


Bookinganfrage direkt an:
Caroline Tromposch
+49 173 91 39 220‬

caroline.tromposch@upcoming-events.de


Weiter Infos zu Paule finden Sie hier.
Homepage

Instagram